Über FAN


Die Fachleute Naturgefahren Schweiz (FAN) sind ein Verein, der sich für den ganzheitlichen Schutz vor Naturgefahren einsetzt. Wir befassen uns mit gravitativen Naturgefahren (Hochwasser/Murgang, Rutschungen, Lawinen und Sturzprozessen), hauptsächlich mit der interdisziplinären Beurteilung von gefährlichen Prozessen in der Schweiz. Die Arbeitsschwerpunkte unserer Mitglieder sind:

·      Gefahrenkartierungen und -beurteilungen

·      Ermittlung von Risiken und Umgang mit Risiken

·      Bauliche, ingenieurbiologische, planerische und organisatorische Massnahmen

 

Unsere Ziele

·      Wir fördern den Erfahrungsaustausch zwischen Praxis, Forschung und Fachbehörden im Bereich gravitative         Naturgefahren.

·      Wir vermitteln neue Forschungsergebnisse.

·      Wir wahren unsere fachspezifischen Interessen.

·      Wir suchen die Zusammenarbeit mit Fachleuten in verwandten Tätigkeitsgebieten.

 

 Unsere Aktivitäten:

·      Wir organisieren Weiterbildungen und Treffen zum fachlichen Austausch.

·      Wir verfassen Stellungnahmen und nehmen an Vernehmlassungen teil.

·      Wir vermitteln Expertinnen und Experten für Gutachten.

·      Wir wirken bei Forschungsprojekten und Grundlagenarbeiten mit.

·      Wir erstellen und verbreiten Publikationen.

 

Mitgliedschaft beantragen...
 
 

Geschichte und Entstehung

Die FAN wurde 1992 als Forstliche Arbeitsgruppe Naturgefahren gegründet. Sie entstand aus der ehemaligen Forstlichen Arbeitsgruppe für Wildbach- und Hangverbau, der Fachleute aus der Praxis, der ETH Zürich und der Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft (WSL) angehörten. Den regen Wissens- und Erfahrungsaustausch der früheren Fachgruppe pflegte die FAN weiter. Mit der Gründung der FAN wurde das Engagement nach aussen verstärkt. Neben Fachtreffen und gemeinsamen Exkursionen stehen nun auch die aktive Teilnahme an fachspezifischen Vernehmlassungen, die Erstellung und Verbreitung von Publikationen und die Zusammenarbeit mit Fachleuten aus verwandten Tätigkeitsgebieten auf dem Programm.

Die Öffnung führt zu einem steigenden Mitgliederanteil aus nicht-forstlichen Berufsgruppen und 2004 zur Namensänderung in Fachleute Naturgefahren Schweiz (ohne Änderung des Kürzels FAN). Seit ihrer Gründung setzen sich die FAN für integrale Ansätze und die verbesserte Zusammenarbeit der verschiedenen Akteure beim Schutz vor Naturgefahren in der Schweiz ein.

 

Organisation

Die FAN sind ein Verein im Sinne des Schweizerischen Zivilgesetzbuches. Die Organe des Vereins sind:

·        Mitgliederversammlung als oberstes Organ

·        Fachliche Leitung durch einen Ausschuss mit ca. 13 Mitgliedern als Vertreter der Privatwirtschaft,

         Kantone und Bundesstellen (BAFU, WSL)

·        Geschäftsleitung durch Präsidium, Vizepräsidium und Sekretariat

Link zu den Statuten

 

Mitgliederstruktur

Aktueller Stand: 437 Mitglieder
 
Beruf/Ausbildung
Forstingenieure23%
Erdwissenschaftler32%
Bauingenieure9%
Kulturingenieure9%
andere26%

Tätigkeit
Forschung und Lehre19%
Kantonale und Bundesverwaltung21%
Privatwirtschaft39%
Verkehr4%
andere, oder nicht angegeben17%
 

FAN Agenda

Bitte lesen Sie unsere neueste Publikation, die FAN Agenda 2016/2 als PDF. Weitere Publikationen finden Sie auf dieser Seite.

Kontakt

FAN – Sekretariat
c/o geo7
Ursula Stettler
Neufeldstrasse 5-9
3012 Bern
Tel: 031 300 44 33